Warum soll ich mich für den Verein Trigeminusneuralgie Deutschland e.V. einsetzen?

Diese Frage wird uns oft gestellt und wir können die Frage nicht mit einem Satz beantworten. Du musst wissen, dass es in Deutschland etwa 8.000 Menschen mit der Trigeminusneuralgie gibt. Die Dunkelziffer ist bestimmt noch höher.

Wir als Verein wollen dir helfen, Ärzte, Kliniken und Gleichgesinnte aus deiner Gegend zu finden.

Wir möchten mit dir Selbsthilfegruppen Gründen, damit du dich vor Ort austauschen kannst, wenn du das möchtest

Wir möchten eine starke Gemeinschaft bilden, die uns ein Gehör bei den Krankenkassen, der Gesellschaft und Politik verschafft.

Wir möchten nicht, das du mit deinen Schmerzen alleine bist. Wir kennen den Schmerz und unterstützen dich, wo du Unterstützung brauchst.

Wir bauen gerade Telefon-Hotlines auf, wo du dich hinwenden kannst, wenn du nicht weiterweißt.

Wir brauchen auch Mitglieder, die nicht betroffen sind. Du unterstützt uns bei dem Auf- und Ausbau des Vereins, setzt es damit auf ein gesundes Fundament.

Wir brauchen spenden! Wir sind ein gemeinnütziger Verein und verwenden die Spenden für den Ausbau von Trigeminusneuralgie Deutschland e.V.

Werde Mitglied und/oder Unterstützer!

Gemeinsam können wir etwas bewegen. Gehe den Weg mit uns!

Herzlichst

Willy Küches (8 Jahre TN)
2. Vorsitzender Trigeminusneuralgie Deutschland e.V

Werde Mitglied: https://goo.gl/68zJph

Unterstütze uns mit deiner Spende:

Trigeminusneuralgie Deutschland e.V. IBAN: DE38 1007 0024 0096 7455 00 BIC: DEUTDEDBBER


Im Forum diskutieren

2 Responses to Warum soll ich mich für den Verein Trigeminusneuralgie Deutschland e.V. einsetzen?

  1. Corinna sagt:

    Wie habt ihr das mit den Telefonhotlines nun gedacht?

    Ich würde vorschlagen, jeder, der sich dafür zu Verfügung stellen möchte, könnte einen bestimmten Wochentag und eine Uhrzeit angeben mit seiner Telefonnummer. Das müsste dann hier auf der Startseite veröffentlicht werden. Zum Beispiel: Corinna, Frankfurt am Main, Donnerstag 18:00 bis 20:00 Uhr, Telefonnummer.

    Eine gewisse Art von Schulung wäre dann natürlich nicht schlecht, so dass alle die, die sich daran beteiligen, in etwa den gleichen Wissensstand haben. Den Ort anzugeben, wo die Person herkommt, finde ich deshalb wichtig, weil dann regional auch Tipps gegeben werden können.

  2. Das ist eine Sache, die ich im Juni als Tagespunkt zu unserer Versammlung setzen werde. Wir können uns aber gerne dazu im Internen austauschen.

    Lg Willy

Schreibe einen Kommentar

This site uses XenWord.